Archive für Beiträge mit Schlagwort: Mund

*

*

Da mir nicht ganz klar war, worauf die noch warten,
habe ich mich mit offenem Mund darunter gestellt.

Darauf haben sie aber wohl auch nicht gewartet …
Tja,dann eben nicht! *zick

 

;o)

*

*

Augen hell leuchtend
wie Bergseen so klar
Haut wie der Morgentau

Ein Mund so begehrlich
wie Muscheln im Meer
die Perle in sich befreiend

Gedanken so zart
ganz verflochten im Blick
Wort fliegt und findet die Haut

Und im Dunkel der Nacht
küsse ich dich …

als wär‘ es das erste Mal.

*

Ich wünsche Euch allen ein traumhaftes Wochenende!

[© Außerordentlich Lyrisches/47]

 

© skriptum

 

Halte still.
Halte inne.

Halte den Augenblick
Fest.

Halt, halte ihn.
Den Moment.

Oder einfach mal den Mund.

;o)