Archive für Beiträge mit Schlagwort: Löwe

 
A) Du gibst mir Dein Essen, oder
 
B) Du bist gleich mein Fressen!“

 

 
*flitz

***

 
Nein, das ist natürlich gelogen. Einen Teufel würde ich tun und noch flitzen: Gefressen wie gesehen! Wozu soll ich mir noch Fett abtrainieren? Nur damit der Kerl schieres Fleisch kriegt? Nix da!

Euch/uns allen wünsche ich einen ausgesprochen ungehetzten Sonntag! ;)

 

*

Nachdem Frau Fudelchen und Frau Clara und Frau Skryptoria vom vielen Treppen auf und ab Flitzen, vom Fassaden rauf und runter Klettern und Herumrennen müde geworden waren, hätten wir ja nur allzu gern ganz in Ruhe einen Kaffee getrunken. Die Terrasse des Rathauses war allerdings zum Zerbersten gefüllt. Also schlenderten wir durch den Maschpark, vorbei am Maschteich, auf der Suche nach einem willigen Gastronomen am Maschsee.

Zunächst fragten wir diese Dame (mitte) ***

*

*

ob sie wohl die Liebenswürdigkeit hätte, uns aufzunehmen und zum Maschsee zu fliegen. Aber sie dachte nicht einmal im Traum daran. Also schleppten wir uns weiter. Direkt beim Erreichen des ersehnten Maschsees fuhr uns natürlich der Kaffeeundkuchendampfer

*

*

direkt vor der Nase weg. Jetzt reichte es! Wir beschlossen, das nächste Taxi zu nehmen, was wir kriegen konnten. Und da war es auch schon

*

*

weg, bevor wir einsteigen konnten. *grmpf

Kein Wunder, dass diese Damen, der Verzweiflung inzwischen sehr nahe, ernsthaft einen möglichst einfachen Weg suchten, um sich in die Fluten zu stürzen

*

*

Wer sollte ihnen das verdenken? Ich war ja auch nur noch

*

*

ein Schatten meiner selbst. Glaubt es ruhig: Wir waren alle drei soweit, einfach nur noch loszubrüllen!

*

*

Aber nach einem kurzen Blick an den dann doch noch irgendwann ergatterten (oder ergackerten?) Nachbartisch

*

*

haben wir uns erst kaputt gelacht und sind dann ganz in Ruhe erblindet!

*

Inzwischen sind wir aber alle wieder wohlauf. Abgesehen von grippalen Infekten. Aber wer die im Moment nicht hat, scheint irgendwas falsch gemacht zu haben. Insofern …

;o)

*** Nachtrag(end): Ich sehe gerade, dass Frau Ente ihre Flügel passend zur Farbe des Herbstlaubes trägt. Wie dekadent ist DAS denn?

 

 

Der Typ hat es ja wohl echt drauf:

*

*

Drei Köpfe von vier Giraffen hat er offensichtlich schon verschlungen.
Jetzt kann er sich ganz cool irgendwo hinlegen und abwarten,
bis die drei Körper umfallen. Dann gibt es Nachtisch …

;o)

 

 

… richtete seinen Kopf sofort auf, als er mich erspähte:

*

*

Dennoch ging ich unbeirrt und langsam auf ihn zu. Natürlich sprach ich ruhig auf ihn ein. Es ist doch immer das gleiche: Je mehr Respekt und Achtung sich Lebewesen gegenseitig entgegen bringen, desto besser kommen sie miteinander klar. So auch in diesem Fall: Je näher ich kam, desto friedlicher und geschmeidiger schien Herr Löwe zu werden. Als ich schließlich dicht vor ihm stand, hatte er längst seinen großen Kopf auf die Pranken sinken lassen und schaute ganz ruhig vor sich hin:

*

*

Auf der dem Szenario gegenüber befindlichen Seite beobachtete Frau Löwin fast grinsend die Ereignisse. Sie schien sowas zu denken wie „Menschen können echt albern sein“, sprachs aber nicht. Sie hatte eben das Herz am rechten Fleck. Statt dessen feixte sie sich eins und genoss noch einmal ob des bevorstehenden Aufhebens, das an diesem besonderen Tag für sie stattfinden könnte, ladylike lächelnd die idyllische Ruhe:

*

*

Liebste CC-Clara,

zu Deinem heutigen besonderen Geburtstag wünsche ich Dir alles Liebe und Gute! Ich wünsche Dir, dass Du jeden Tag mindestens einen Grund hast, um – fast in Schnappatmung übergehend – die Dezibelwerte jedes bisher auf diesem Erdball vernommenen Lachens zu brechen. Ich wünsche Dir, dass Dein neuer Lebensabschnitt sich so gestaltet, dass es besser kaum sein könnte. Und ich versichere: Mit Dir, liebste CC, macht mir das Albern ganz besonders viel Spaß! *g

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Du Super-Löwin! ;o)

*

Allen Nicht-Geburtstagskindern wünsche ich einfach einen tollen Sonntag und viel Spaß mit diesem Beitrag!