Archive für Beiträge mit Schlagwort: Herr

 
Okay, okay, es hätte mir ja klar sein können! Natürlich möchtet Ihr den dingsenden Gorilla sehen. Das erste Foto bitte ich qualitativ zu entschuldigen. Deshalb hatte ich es auch nicht gewählt. Das zweite Foto ergibt keinen wirklichen Sinn, wenn man nicht weiß, was der Herr auf dem ersten Foto macht. Deshalb hatte ich das auch nicht gewählt.

Da Ihr aber nun wisst, was er auf dem ersten Foto macht, dürft ihr nicht nur das, sondern außerdem das zweite Foto sehen. Auf diesem vergewissert er sich genauestens, ob auch alles dort angekommen ist, wo es hin sollte. Oder interessiert er sich eher dafür, ob bei ihm noch alles dort ist, wo es hingehört? Entscheidet selbst:

*

*

*

Nun dürfte sich auch der außerordentlich zufriedene Gesichtsausdruck auf dem Foto erklären, das ich innerhalb des himmlischen Clara-Projektes eingestellt habe. Es ist alles in bester Ordnung.

Liebe Ute, natürlich verwende ich den Prachtburschen nicht innerhalb des EU-Beitrages auf meinem anderen Blog! Warum soll ich den armen Kerl denn beleidigen? ;)

Und, liebe Mandy, nein: Da ist nix, was er festhalten müsste, nur weil es keine BHs für Männer gibt! Also wirklich … *tse

;o)
 

Werbeanzeigen

 

… richtete seinen Kopf sofort auf, als er mich erspähte:

*

*

Dennoch ging ich unbeirrt und langsam auf ihn zu. Natürlich sprach ich ruhig auf ihn ein. Es ist doch immer das gleiche: Je mehr Respekt und Achtung sich Lebewesen gegenseitig entgegen bringen, desto besser kommen sie miteinander klar. So auch in diesem Fall: Je näher ich kam, desto friedlicher und geschmeidiger schien Herr Löwe zu werden. Als ich schließlich dicht vor ihm stand, hatte er längst seinen großen Kopf auf die Pranken sinken lassen und schaute ganz ruhig vor sich hin:

*

*

Auf der dem Szenario gegenüber befindlichen Seite beobachtete Frau Löwin fast grinsend die Ereignisse. Sie schien sowas zu denken wie „Menschen können echt albern sein“, sprachs aber nicht. Sie hatte eben das Herz am rechten Fleck. Statt dessen feixte sie sich eins und genoss noch einmal ob des bevorstehenden Aufhebens, das an diesem besonderen Tag für sie stattfinden könnte, ladylike lächelnd die idyllische Ruhe:

*

*

Liebste CC-Clara,

zu Deinem heutigen besonderen Geburtstag wünsche ich Dir alles Liebe und Gute! Ich wünsche Dir, dass Du jeden Tag mindestens einen Grund hast, um – fast in Schnappatmung übergehend – die Dezibelwerte jedes bisher auf diesem Erdball vernommenen Lachens zu brechen. Ich wünsche Dir, dass Dein neuer Lebensabschnitt sich so gestaltet, dass es besser kaum sein könnte. Und ich versichere: Mit Dir, liebste CC, macht mir das Albern ganz besonders viel Spaß! *g

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Du Super-Löwin! ;o)

*

Allen Nicht-Geburtstagskindern wünsche ich einfach einen tollen Sonntag und viel Spaß mit diesem Beitrag!

 

 

 

… heißt es im Kalender. Jou nö, ist klar! Nachts, mit etwas Glück, gerade einmal 10°C, eine nicht mehr hochfahrbare Heizung, eine bibbernde Tina, die fast dicker angezogen ist als im Winter, aber es ist Sommer! Das steht im Kalender, also stimmt es auch. Basta!

Na dann … tretet mächtig ein, Ihr Lieben! Irgendwo muss er ja sein:

 

Und für alle, die es trotzdem nicht glauben wollen (mich eingeschlossen):

Warnung: In diesem Video werden mitunter sehr hübsche Frauen gezeigt. Meine Damen, bitte nicht verzweifeln! Die tun nichts, die wollen nur spielen. Von den Herren verabschieden wir uns dann erstmal für die nächsten Stunden. *g

Allen Sommerhungrigen wünsche ich viel Spaß und immer ein sonniges Gemüt! ;o)

 

Der verehrte Herr Bullkater hat seine Liebe zum Wachstum ersehnten Zeuxes für Pizza & Co. auf seinem Balkon entdeckt. Wann genau weiß ich zwar nicht (das kann auch schon gut vor vielen Jahren geschehen sein), aber im Moment läuft sie auf Hochtouren.

Um ihn möglichst schonend auf das vorzubereiten, was aus dem was er sich gewünscht hat, möglicherweise entstehen kann, habe ich schnell mal zwei Fotos heraus gesucht:

 

 

Liebster Bully, wenn es so aussieht ist zwar das, was Du in die Erde gebuddelt hast, nicht das, was Du Dir zu wachsen gewünscht hast , aber man kann es essen. Sieht es hingegen so aus

 

 

ist irgendwas schief gegangen. Dann lass Dich bitte nicht täuschen: Die sind zwar rot und knackig, aber es sind KEINE Tomaten und sie wachsen auch nicht direkt am Strauch, sondern auf den Blättern. Irgendwas stimmt da also nicht.

Am besten hältst Du klein Bloggersdorf immer auf dem Laufenden, wie sich die Pflanzenpracht auf Deinem Balkon weiter entwickelt und wir schauen dann mal, was Du auf Deine Pizza schmeißen kannst und was besser am Gesträuch bleiben sollte.

Deal?

;o)