Archive für Beiträge mit Schlagwort: Ergebnis

 

Das ist mal wieder eine richtig schöne Idee! Die Sonne scheint zwar immer intensiver, sobald ich aber meine Nase aus dem Haus bewege, gefriert sie in Sekunden zum Eiszapfen. Da kommen mir frühlingsgleiche Impressionen gerade recht. Das wusste wohl Frau Clara, die sich von Frau Blechi = Brigitte = Belangloses am Blog nur allzu gern inspirieren ließ und Gleiches mit mir veranstaltete. Hier kommt das Ergebnis:

 

 

Wer ebenfalls gern aktiv am bisher ausbleibenden Frühling teilnehmen möchte, kann dies gern tun.

 

 Bitte ^^^ klicken!

 

Über zahlreiche Teilnahme würde sicher nicht nur ich mich freuen! ;)

 

 

… heute Nacht noch alle Bewohner von Klein Bloggersdorf vor die Kamera zu bekommen. Manche guckten ganz schön irritiert, als sie aus dem Tiefschlaf gerissen wurden. Andere schienen fast darauf gewartet zu haben. Letztendlich waren aber alle dabei und noch einige mehr. Und das ist das Ergebnis, liebe Lucie:

Als ich die folgenden drei Quirle gefragt habe, ob sie ein Ständchen für Dich zum Besten geben wollen würden, haben sie sich fast nicht mehr eingekriegt:

Ich sage Dir: Bei denen hast Du keinen Stein im Brett, sondern eine ganze Flotte Kieslaster im Wald!

Mit herzlichen Glückwünschen zu Deinem Geburtstag wünsche natürlich auch ich Dir einen ganz besonders schönen Tag, liebe Lucie!

:)

*

*

Erfolg
ist das Ergebnis
von Professionalität

*

Aber wer will schon immer Profi sein, hm?

;)

 

Das war ganz einfach:

 

 

Natürlich handelt es sich um einen Wasserstrahl!

***

Zu der Frage, wie ich das gemacht habe:

Einfach das Licht im Badezimmer löschen, den Hahn voll auf und mit Blitz knipsen. Aber bitte keine falschen Hoffnungen machen: Das ergibt bei jedem Wasserhahn und bei jeder Wasserstärke wieder andere Ergebnisse.

Ich fand es sehr interessant und empfehle jedem Foto-Begeisterten (m/w), es einfach mal an verschiedenen Hähnen von wenig bis ganz aufgedreht auszuprobieren. Die Ergebnisse dürften jedes Mal auf ihre Weise begeistern! ;)

***

ColorKey ist eine Form der Bildbearbeitung, an der ich seit langem einen Narren gefressen habe. Nur sprichwörtlich, versteht sich. Der Narr, der mir spontan einfallen würde, hätte in der Praxis sicher etwas dagegen. ;)

Für diejenigen, die es zwar gern anwenden wollen würden, nur noch nicht wissen, wie es funktioniert, habe ich mal Schritt für Schritt zusammen geschrieben, wie es geht:

~ vorher ~

1) Original Foto aufrufen

2) Foto umwandeln über „Modus“ in „Graustufen“

3) über „Bearbeiten“ „Kopieren“

4) über „Bearbeiten“ „rückgängig“

5) bei „Ebene“ eine „neue Ebene“ in „Transparent“ einfügen

6) über „Bearbeiten“ die S/W-Kopie „einfügen“

7) mit der Funktion „Radiergummi“ die Stellen radieren, die wieder farbig werden sollen.

(wenn dabei mal etwas schief geht, einfach über „Bearbeiten“ den letzten Ratscher „rückgängig“ machen)

8) Wenn alle gewollten Bereiche wieder farbig sind, über „Ebene“ die „Ebene verankern“

9) Fertig!

~ nachher ~

Ich habe es in diesem Fall mit gimp2 gemacht und erklärt, da das Programm kostenlos aus dem Internet herunter geladen werden kann und somit für jeden „erschwinglich“ ist. Mit Photoshop geht es natürlich auch. Das System ist das Gleiche, Photoshop ist nur nicht auf jedem Rechner verfügbar und die Bezeichnungen mögen variieren.

Wem das Ergebnis zu dunkel oder trist ist, der kann über „Farben“ – „Helligkeit/Kontrast“ etwas mehr Licht in die Angelegenheit bringen. Aber bitte nicht nur das Foto heller machen, sondern auch den Kontrast etwas hoch schrauben. Anderenfalls wirkt das Foto einfach nur bleich.

Noch Fragen? Dann frag. Ansonsten: Viel Spaß! ;)

~~~

Das Motiv zeigt den Mehrzwecksalon auf den Landgut La Granja, in Esporles, Mallorca. Wer die Insel bereist und kein „Ballermann-Jünger“ ist, sondern offen für die Schönheiten der Insel, sollte sich La Granja keinesfalls entgehen lassen!

 ~~~