Archive für Beiträge mit Schlagwort: Clara

 

Im Rahmen des Claraschen Projekts gibt es in dieser Woche die Möglichkeit, jemanden freiwillig zu beschenken. Nach laaaangem Stöbern und einer reichlich ausgeuferten Qual der Wahl fiel meine auf CoolPic und ihren Beitrag zum Buchstaben „W“ wie „Wildschwein“. Da ja nicht alle Schweine wild sind, erlaube ich mir eine ausgesprochen friedliche Ergänzung mit den

 

 

rot-bunten Protestschweinen. Nicht, dass ich gegen alles Wilde unbedingt protestieren möchte. Ne, manchmal kann das ja auch recht interessant sein! ;) Aber immer würde es selbst mich überfordern. Insofern trifft wohl auch hier der Spruch zu „Alles zu seiner Zeit“. Nach der wilden Phase kommt hier erstmal eine ruhigere. Sie muss ja nicht ewig dauern! ;o)

Und nun naht tatsächlich mit riiiesigen Schritten die letzte off-offizielle Woche innerhalb dieses schönen Projekts. Ob es ein Trost ist, mir zu sagen „Wenn es am schönsten ist soll man aufhören“ weiß ich nicht. Denn dann hätte ich ja jede Woche erneut aufhören müssen.

Der Weisheiten (letzter) Schluss liegt also wohl in dem Ausspruch „Sei nicht traurig, dass es vorbei ist, sondern freue Dich, dass Du es erleben durftest“. Und das tue ich; oh ja! ;)

 

 

Die liebe minibares hat mich innerhalb der Fortsetzung des Claraschen ABC-Projektes am vergangenen Mittwoch mit drei zauberhaften Fotos beglückt!

 

Das himmlische Seepferdchen:

 

 

Die große Motte:

 

 

Und ein Lackstiefelchen-Ferkelchen:

 

 

Ich habe mich riesig darüber gefreut! Vielen Dank, liebe Minibares! *drüx

 

 

Nachdem das Projekt der tierisch gut draufen Clara Himmelhoch mittlerweile eigentlich beendet ist, gibt es noch drei weitere off-offizielle Runden. Das heißt, jede/r Teilnehmer/in, der/die möchte, macht einfach noch drei Wochen weiter. Heute ist die Beglückungsrunde, für die ein Blog aus allen Verlängerungsmitmachern ausgewählt und zugewiesen wurde. Ich darf die liebe monilisigudi beglücken, was mich sehr freut. Nicht zuletzt, weil ich ihr eine Frage, die sie innerhalb dieses Projekts gestellt hat, beantworten kann.

Liebe monilisigudi, der Hannofant ist natürlich NICHT ausgestorben. Wo denkst Du hin?! Er lebt und vermehrt sich stetig. Die Farbgebung hat sich mittlerweile etwas verändert aber damit können wir leben, oder? Und nun der Beweis:

 

 

Das sind vier Generationen auf einen Foto. Wobei hier nur eines von den fünf allein im letzten Jahr geborenen Elefanten-Babys zu sehen ist. Aber trotzdem: Da staunst Du, was?! ;o) Frau Clara kann das bezeugen; mit ihr war ich nämlich im Erlebnis Zoo Hannover. Damals wussten wir noch nicht, das dieses Foto irgendwann als Beweis dienen würde. Umso schöner finde ich es, dass sich eine so angenehme Möglichkeit der Verwendung ergibt! :)


Wow, danke! ;)

 

Jetzt ist es gleich soweit und eines der tollsten Projekte aller Zeiten, welches von der lieben Clara Himmelhoch in die Bloggerwelt gewuppt wurde, findet seinen letzten Post. Zumindest was den regulären Teil betrifft. Da gibt es ja noch eine kleine Verlängerung, die Clara schnell noch organisiert hat. Aber offiziell ist heute der letzte Projekt-Tag und danach ist alles alle.

Zur (un)Feier des Tages ist es heute das einzige Mal erlaubt bzw. sogar gewünscht, dass zwei Buchstaben bedient und somit zwei Bilder gepostet werden. Und zwar für das „Y“ und das „Z“. Okay, here we are! Ich präsentiere

 

 

den Ypsilon-Träger und

 

 

den Zagel-Zeiger.

Beide wissen vermutlich nüscht von ihren Neubenennungen, werden sich aber wohl auch nicht dagegen wehren. Wie auch? Sie können ja nicht lesen! *höhö

~~~

Mir hat dieses Projekt sehr viel Spaß bereitet und ich danke Dir, liebe Clara, an dieser Stelle für Deine tolle Idee, die viele Kleinarbeit, nach jeder Woche sämtliche Beiträge aller Teilnehmer auf Deinem Blog zu verlinken und Dein damit verbundenes Engagement ganz herzlich!

Bist eben eine der Besten in Klein Bloggersdorf! *umärmel wie wild

;)

 

 

Langsam wird Frau Himmlischhöchst vermutlich die Tränenvase putzen. Damit das nahende Ende noch etwas hinaus gezögert wird, erlaube ich mir, außerplanmäßig das „X“ auch noch zu bedienen. Dafür habe ich mich für ein kleines Ratespiel entschieden. Um wessen Hinterlassenschaften handelt es sich wohl bei diesem

 

 

mächtigen X-Faktor? Na? Was glaubt Ihr? Tipps werden gern entgegen genommen. Nur den Scheiß da oben, den lasst bitte aus meinem Blog raus, ja?!

;o)