Archive für Beiträge mit Schlagwort: Beiträge

 

… und weil es sich das momentan etwas lädierte Clärchen gewünscht hat, fasse ich alle Beiträge noch einmal in einer Collage zusammen.

Liebe Clara, davon abgesehen, dass ich mir für Dich schnelle und gute Besserung erhoffe, wünsche ich Dir nun noch ein letztes Mal viel Spaß mit der Ausbeute anlässlich Deines Tier-Alphabets.

Es handelt sich um die Beiträge A bis P, Q über Z, Ä, Ö bis Ü und dann die drei freiwilligen Runden nebst des Projekt-Buttons. Insgesamt also 35+1 Foto. Das dürfte Dich für ein paar Momente davon abhalten, selbst zu tippen. Sage also niemals, dass ich Dich zum Schreiben verführt habe! ;o) So, jetzt geht es los:

 



 

Die mir vor Dir verliehenen Awards sind HIER und HIER zu finden. Da zwar Du aber nicht ich die Genehmigung zur Verwendung von Fotos der anderen Teilnehmerinnen hast und in den Awards immer die Fotos mehrerer Beiträge gezeigt sind, veröffentliche ich sie hier lieber nicht. Aber ein Klick genügt ja und schon sind Deine diesbezüglichen Beiträge samt Awards zu sehen.

Das war es jetzt aber wirklich und überhaupt und endgültig mit diesem Projekt, jetzt und für aller Zeiten, jawoll! ;)

~ ENDE ~

 

 
Zu meinem letzten Geburtstag hatte ich mir diesen Blog selbst geschenkt. Ob ich lange schwerpunktmäßig mit skriptum Texte und mit skryptoria Fotos veröffentlichen würde, wusste ich in dem Moment nicht. Ich habe es erstmal abgewartet. Nun denn: Der Blog skryptoria wird am heutigen Tag ein Jahr alt! Wie bereits vor gut einem Monat auf meinem skriptum-Blog, gab es auch hier mächtig viele Spuren Eurer Besuche, wofür ich mich herzlich bedanke! Genauer sieht es bis zum heutigen Tage nach einem Jahr so aus:

Bis Mitternacht sind die Beiträge dieses Blogs von insgesamt 394.828 Besuchern gelesen worden, was im täglichen Durchschnitt laut Statistik ca. 1.139 Seitenaufrufe bedeutet.

Am Tag mit den meisten Klicks habe ich mich über 6.700 Aufrufe dieses Blogs gefreut. Inzwischen darf ich 333 Abos anderer Blogger auf meine Beiträge verzeichnen und wurde von 122 Spam-Kommentaren automatisch verschont.

331 Beiträge wurden von mir in 13 Kategorien eingestellt. Diese wurden mit 5.159 Kommentaren bedacht.

Das ist wirklich eine reife Leistung von Euch! Für mich war und ist es eine riesige Freude, dass Ihr immer wieder Gefallen an meinen kleinen Tiergeschichten, an Aphorismen, lyrischen Anwandlungen ;) und vielem mehr findet!

Ein weiteres Jubiläum ist heute um 6:15 Uhr mit 46 Jahren zu verzeichnen. Wie viele „Zugriffe“ etc. ich persönlich in diesen Jahren hatte, werde ich jedoch tunlichst für mich behalten. Das geht ja die Öffentlichkeit nun wirklich nix an! *g

Ich danke Euch und wünsche uns allen auch in Zukunft mächtig viel Spaß miteinander! ;)

 

 

Der Blogger-Marathon hat es ja gerade gezeigt: Vieles ist bei solchen Wettbewerben, ebenso wie bei sog. Rankings, von Willkür und Duldung abhängig. Ob man sich diesen Spielchen aussetzen möchte oder nicht, liegt im Entscheidungs-Spielraum jedes Teilnehmers.

Nun habe ich vor einiger Zeit meinen Bild-Blog skryptoria bei „fotoblog Top 100“ (läuft über linkhitlist.com) registriert; wie einige von Euch auch. Die Betreiberin teilte mir in einer Email mit, dass sie ihren eigenen Blog auf Platz eins fest getackert hat. Angeblich damit klar ist, dass es sich um ihre Linklist handelt. Das ergibt sich jedoch schon daraus, dass ihr Blog aus dem Header der Seite hervor geht.

Insofern war der Sinn eines echten Rankings sowieso schon ad absurdum geführt. Denn ein Ranking ist stets explizit abhängig davon, wie viele Klicks ein Blog bekommt. Entweder indem auf den Blogs der Teilnehmer der Button angetickert wird oder indem der entsprechende Blog auf der Ranking-Liste angetickert wird. Dennoch wartete ich erstmal ab, was sich so tun würde.

Ich habe mir diese Farce nun einige Zeit angesehen und muss schon sagen: Ich staune …

Nicht nur, dass sich die Betreiberin selbst Platz eins genehmigt, damit immer sofort doppelt (Header und Platz 1) ins Auge des Besuchers fällt und den eigentlichen Sinn eines Rankings damit der Absurdität preisgibt. Nein, mehr noch: Gestern sah ich, dass meine Bewertung besser ist als ihre; dennoch lag ich im Rennen hinter ihr. Soweit klar; Platz eins ist ja von ihr für sich fest reserviert.

Aber, oh Wunder, gegen Abend war plötzlich die gesamte Liste umgestellt und die Wertung meines Blogs (von 6,7 auf 5,7) merklich herunter gesetzt. Und obwohl mein Blog trotzdem noch den zweitbesten Wert hat (oder gestern Abend hatte), rangiere ich nun fast ganz am Ende der Liste. Sämtliche über mir rangierenden Blogs, natürlich mit Ausnahme des Blogs der Betreiberin (6,4), haben (hatten?) niedrigere Wertungen(5,0 bis 5,2).

Ich könnte mich jetzt fragen, welchen Sinn dieser Plumperquatsch haben soll und kriege einfach dieses Gerüchle von Manipulation nicht aus dem Näschen. Ich frage mich aber nicht. Ein angebliches „Ranging“, das mutmaßlich nur der expliziten Werbung für die Betreiberin gilt und in dem auf den oberen Plätzen möglicherweise nur Blogs geduldet werden, die für die Betreiberin keine Konkurrenz darstellen (?), ist für mich keines.

Das soll keinesfalls unterstellen, dass die der Betreiberin nun folgenden Blogs nicht gut sind! Auch das unterliegt ja der subjektiven Wertung der Betreiberin. Sie scheint sich ja willkürlich auszusuchen, welche Reihenfolge dargestellt wird. Wenn ich jedoch Werbung für ein Blog machen will, nutze ich den Blogroll oder verlinke diese Blogs thematisch in meinen Beiträgen. Irgendeines Buttons bedarf es dazu nicht. Insofern nehme ich die scheinbare Willkür zur Kenntnis und stelle meine Duldung ein.

Aber: Kompliment! Auf die Idee, sich auf diversen anderen Blogs in dieser Form gut sichtbare Werbung für den eigenen Blog zu erschleichen und dann auch noch so viele Doofe (mich eingeschlossen!) zu finden, die das mitmachen, muss man ja erstmal kommen, nöch?! ;o)

P.S. Nicht wundern: Der Button ist von meinem Blog entfernt. Ich erspare es mir jedoch, mich aus der „Ranking“-Liste zu löschen. Dafür wird die Betreiberin sicher sehr schnell sorgen. ;)