Archive für Beiträge mit Schlagwort: Arta

 

 

***

Ohne die Stufen aus den Augen zu verlieren,
lohnt sich mitunter – erst oder während –
der Blick über den Treppenrand.

Mit einem Teller ist es ja nichts anderes.

***

 

Und schon haben wir August. Das Projekt von Paleica steht in diesem Monat unter dem Motto

Licht & Schatten (Life is not about waiting for the storm to pass, it’s about learning how to dance in the rain)

Das Leben hat Licht- und Schattenseiten, jede Sache hat Licht- und Schattenseiten. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Ein Thema, das metaphorisch wie wörtlich behandelt werden kann und ein Thema, das ein ganz grundlegendes in der Fotografie ist.

Normalerweise halte ich mich ja an Vorgaben. Aber in diesem Monat fiel mir die Umsetzung mit nur einer 3er-Serie schwer. Es gibt so viele Arten von Schatten, dass ich mich ausnahmsweise für zwei Collagen entschieden habe: Eher bewegte und eher stille Schatten. Und hier ist das Ergebnis: 


 
Ich hoffe, dass mein Ergebnis Frau Paleica zufriedenstellt. Mir hat die Umsetzung jedenfalls wieder sehr viel Spaß gemacht! ;o)

 

*

*

Manche Wege brauchst Du nur zu gehen,

um endlich, wirklich anzukommen!

Das optimale Ziel ist oftmals längst zu sehen.

*

 

 

***

Es gibt Symbole,
deren Schatten so interessant ist,
dass das Eigentliche
es eigentlich
kaum überbieten kann.

Erst recht bestimmt!

Nicht?

***

 
Irgendwie ist dieses Bild für mich ein wenig wie Balsam für die Seele. Was liegt also näher, als diesen Eintrag der lieben Seelenbalsam zu widmen? Genau: Nichts! ;)

 
 
 

*

 

Nachtrag/Ergänzung: Die liebe Seelenbalsam möchte gern wissen, wie u. a. mein Desktop aussieht. Kein Problem:

 

 

Das ist mein „Lieblings-Mann“. Da er leider längst im Hundehimmel ist, passt das obige Kreuz ganz gut. Auch wenn er es sich vermutlich geschnappt und zerlegt hätte. Das allerdings garantiert ohne jede böse Absicht! ;o)

 

 

 

***

Jemandem aufs Dach zu steigen
und auf die Palme zu gehen
kann mitunter in einem Rutsch
erledigt werden.

;o)

***