Archive für Kategorie: flachgelegt

*

Buecher-k

*

Eigene Fehler sind Erfahrungswerte,
die in keinem Buch erklärt werden.

*

Werbeanzeigen

 

Another funny year has gone …

Dear Ronny,
I wish you all the best
even for all years to come!
Have a fantastic and wonderful day!

Happy Birthday!

XXX

 

 

*

Allen weiteren Besuchern wünsche ich ein zauberhaftes Wochenende! :)

 

 

*

Hatte ich schon etwas zu seiner Größe geschrieben? Immerhin möchte ich ja wissen, um was für ein Kerlchen es sich handelt. Hatte ich nicht? Na gut, dann jetzt.

*

Der Körper war (ist) ungefähr zwei Zentimeter lang und einen Zentimeter breit. Mit zwei Fühlern und sechs Beinchen, die jeweils über mehrere Glieder verfügen, kommt das Kerlchen bei gestreckter Haltung auf ungefähr vier Zentimeter.

*

Außerdem hält er sich fit. Er macht Faxen ohne Ende und ganz seriösen Sport:

*

 

*

Er hob und senkte seine Beinchen, balancierte nach links und rechts, ließ sich hängen und fing sich mitunter in letzter Sekunde wieder, um nicht endgültig abzuschmieren. Danach …

*

*

… war er erstmal völlig fertig! Das wäre ich an seiner Stelle aber auch gewesen!

Oder er hatte es darauf angelegt, dass ich ihm zur Belohnung sein Bäuchlein kraule. Aber soweit ging meine Freundschaft dann doch nicht. Muss sie auch nicht, oder? ;o)

*

 

*

Selbstverständlich ließ ich ihn gewähren, als er in aller Ruhe meinen Schreibtisch inspizierte. Zwischenzeitlich verkroch er sich zwischen zwei schräg stehenden Fotos und machte mutmaßlich ein Nickerchen. Das dauerte allerdings nicht allzu lange.

*

Als sachdienlicher Hinweis zur Bestimmung der Spezies könnte interessant sein, dass er offensichtlich mit einem so genannten Sekundenschlaf auskommt. Wesentlich mehr als ca. 90 Sekunden hat das nämlich nicht gedauert.

*

Anschließend ging er wieder auf Wanderschaft. Er schnupperte (?) an allem was ihm auf seinem Weg über meine Arbeitsfläche unter die Riecher (?) kam, bis er am rechten Ende des Schreibtischs angelangte.

*

 

 

 

 

*

 

Das Handy interessierte ihn auch sehr. Allerdings wusste er die Telefonnummer seiner Freundin nicht aus dem Gedächtnis, so dass er auf einen Anruf bei ihr dann doch verzichtete.

*

 

*

So, jetzt kommt erst wieder ein bisschen Text, damit diejenigen, die keine Krabbler mögen, nicht gleich mit dem Foto konfrontiert werden.

*

Allerdings glaube ich durchaus, dass der eine oder andere Schmunzler für JEDEN dabei ist. ;) Wer sich also überwinden kann, hat sicher zumindest etwas Spaß daran!

*

Heute stelle ich abends noch einen dritten Teil ein. Morgen folgen dann morgens, mittags und abends nochmal drei Teile. Ab übermorgen ist alles wieder kriechtierfrei! ;)

*

Und nun kommt die Vorstellung. Denn sobald das Kerlchen registriert hatte, dass ich ihn fotografiere, hat er sich echt voll ins Zeug geschmissen:

*

 

 

 

 

*

 

Huch! Fast abgerutscht! Er hat auch ein bisschen mit dem Po gewackelt aber das kommt leider nicht so ganz raus … ;o))

– Fortsetzung folgt –