*

*

Der Sturm vergeht, die Zeit verweht
und sobald sich die Ruhe gelegt hat
sollten wir uns Pinsel schnappen
und den Himmel schwarz anmalen.

Denn sobald der Tag naht
werden wir uns ansehen müssen
was die Nacht gebracht hat
während wir laut geschwiegen haben.

Doch zuvor sollten wir ein Lied komponieren.
Singen werden wir es nie, hören auch nicht.
Aber die Sterne werden danach tanzen
sobald ihr Funkeln die Erde erreicht.

Lass uns noch schnell unseren Hunger stillen.
Den Felsen dort drüben könnten wir raspeln
und uns die Splitter in die Mägen legen
damit sie nicht verweht werden …

… von dem Sturm …

… den es längst nicht mehr gibt.

 

Advertisements