***

 

Wer selbst dazu beiträgt,
dass die Welt schlecht ist,
sollte nicht darüber heulen,
dass die Welt schlecht ist.

 

***

 

***

 

Es gibt Handlungen, die so verletzend sind,
dass sie ein Leben lang unvergesslich bleiben.
Wer ständig Krieg führt sollte lernen,
den Gegendwind tapfer zu ertragen.

Wer demütigt und diskreditiert,
lügt, hetzt, tritt und schlägt,
sollte einfach mal in sich gehen,
bestenfalls schweigend.

Zumindest bevor er jammernd Klage führt,
dass sich andere seiner Machenschaften
bedienen und es ihm mitunter gleich tun.
Darauf gibt es keine Exklusivrechte.

Vielleicht ist es auch lediglich der Blick in den Spiegel,
der mit den Jahren zur unerträglichen Fratze mutiert.
Permanente Hässlichkeiten hinterlassen eben Spuren.
Aber haben das wirklich „die Anderen“ zu vertreten?

 

***

 

Das Foto habe ich, losgelöst von dem Text, in äußerst angenehmer Gesellschaft geschossen. Foto und Text stehen also nur rein symbolisch im Zusammenhang. Und vielleicht gibt es ja wieder ein „Konter“!?

 

Mieeeetz, mietz, mietz … *gg

 

*

Advertisements